Deutsch (DE-CH-AT)English (United Kingdom)

AudioExpert 10.0 ist jetzt verfügbar. Diese Version enthält folgende Verbesserungen, Erweiterungen und Fehlerbehebungen:

  • Frequenzanalyse / Bitratenüberprüfung
    AudioExpert kann die tatsächliche Qualität der Musikdateien ermitteln und so qualitativ schlechte Audio-Dateien entlarven, die nachträglich in höherer Bitrate neu codiert wurden. Zur manuellen Prüfung ist zudem die Anzeige des Frequenzspektrums möglich.
  • Unterstützung von "Portable devices"
    Das Synchronisieren und Importieren von Geräten, die nicht mit einem Laufwerksbuchstaben von Windows eingebunden werden (z.B. Android Handies), wird unterstützt.
    Voraussetzung: Win7 oder später.
  • Suchlauf für das Jahr
    Sie können bei MusicBrainz das erste Erscheinungsjahr für ein Album (oder mehrere) suchen lassen und den jeweiligen Titeln zuweisen. 
    In den Eigenschaften des Albums kann zusätzlich nach dem Jahr gesucht werden
  • Suchlauf für Genre
    Neuer Suchlauf für das Genre (aus last.fm) im Menü "Suchen > Genre suchen..."
    Ebenfalls in den Albumeigenschaften verfügbar.
  • Last.fm
    Scrobbeln des aktuell abgespielten Titel nach last.fm wird unterstützt, siehe Menü "Extras > Einstellungen", Reiter "Mehr"
  • AIFF Format
    Musikdateien im AIFF können importiert und bearbeitet werden
  • Benutzerdefinierte Pfadeinstellungen
    In den Ordnereigenschaften kann eine komplett benutzerdefinierte Verzeichnisstruktur (pro AudioExpert-Ordner) angegeben werden, z.B. ..\genre\jahr\album\title
  • Synchronisieren von Bibliotheken
    Sie können hier optional ebenfalls eine komplett benutzerdefinierte Verzeichnisstruktur für das Zielverzeichnis hinterlegen
  • Exportieren von Titeln
    Auch beim Exportieren von Musikdateien in ein anderes Verzeichnis kann die Struktur der Unterverzeichnisse manuell vorgegeben werden. Zudem kann der letzte Exportvorgang über die Taste F4 (mit den aktuell markierten Titeln) wiederholt werden
  • Suche nach Album-Cover
    Für die Google-Suche können die zu verwendenden Suchbegriffe angepasst werden.
    Cover können zusätzlich bei last.fm gesucht werden
  • Dubletten mit gleichem Namen
    Ab sofort kann man Titel mit gleichem Namen, aber unterschiedlichen Titelnummern, zulassen. AudioExpert wird in diesem Fall auch keine Änderung des Dateinamens erzwingen. Dies wurde auch für Unterschiede im Jahr oder dem Remix-Interpreten nachgezogen
  • Mehrfach CD-Alben zusammenführen
    Möchte man lieber ein Album mit einer kontinuierlichen Nummerierung haben statt mehrerer Alben, die jeweils von 1 an zählen, so können Sie per Menü "Bearbeiten" diese CDs zusammenführen (auch für ganze Ordner oder mehrere Alben gleichzeitig)
  • Sampler auflösen
    Man kann eine Compilation auflösen, sodass die Titel den jeweiligen Interpreten in das bestmögliche Album (mit MusicBrainz Suppport) zugeordnet werden
  • Lautstärke direkt nach Import normalisieren
    Das Normalisieren neu importierter Titel im Anschluss an den Übernahmelauf per ReplayGain oder MP3Gain ist möglich
  • Titel ohne MP3Gain anzeigen
    Die neue Filterfunktion „Zeige nur Titel ohne Mp3Gain“ ist im Menü „Ansicht“ verfügbar
  • Unvollständige Alben
    Es können nicht nur Lücken in der Titelnummerierung hervorgehoben werden, sondern auch doppelte Nummern.
  • Fehlerdialog "Bitte eine CD einlegen"
    Verbessertes Handling für Dateien, die in der aktuellen Hardware-Konfiguration einem CD-Laufwerk zugeordnet sind. Hier kam früher u.U. die Meldung, dass kein Medium eingelegt ist.
  • Schnellsuche: Ganze Alben anzeigen
    Wird bei der Schnellsuche z.B. nur ein Titel aus einem Album gefunden, so können Sie dennoch das ganze Album anzeigen lassen
  • Backup von Schlagworten/Bibliotheksinfos
    Benutzerdefinierte Schlagworte und Bibliotheksinfos können über das Menü "Extras > Datenbanktools" zusätzlich manuell gesichert und wiederhergestellt werden
  • Text-Export
    Die Spaltenreihenfolge beim Export in das TXT oder CSV Format kann in den Einstellungen geändert werden. CSV-Dateien können bei Bedarf im UTF-8 Format exportiert werden.
  • Datenbank-Check
    Wenn auf die Datenbankdatei beim Programmstart nicht zugegriffen werden kann, so wird eine Fehlermeldung angezeigt und nicht einfach die Standard-Datenbank verwendet
  • Nur unvollständige Alben anzeigen
    In den Einstellungen kann konfiguriert werden, was genau hier angezeigt werde soll (z.B. Lücken in Titelnummerierung)
  • Titel neu nummerieren
    Die zugrundeliegende Sortierfolge beim Neunummerieren kann eingestellt werden
  • Bilder integrieren - Bildgröße begrenzen
    Für die einzubettenden Bilder kann eine Maximalgröße in den Einstellungen festgelegt werden
  • Suchen-Dialog
    Hier können Titel aus der Ergebnisliste direkt Bibliotheken zugeordnet werden
  • Dubletten im Papierkorb prüfen
    Wurden Titel bei manuellen Bearbeitungsschritten als Dublette in den Papierkorb aussortier, so war eine nachgelagerte Überprüfung der beiden Titel nicht ganz einfach. Im Menü "Etxras" können ab sofort Dubletten im Papierkorb genauso komfortabel editiert werden wie die Dubletten, die beim Import erkannt wurden.
  • Genre+Jahr ergänzen
    Der Dialog kann ebenfalls auf die Informationen von last.fm zurückgreifen

 

 

Bugfixes:

  • Plötzliche Lautstärkenänderung beim Wechsel auf den nächsten Titel, wenn während der Wiedergabe die Lautstärke über den Schieberegler angepasst wurde
  • Speicherfresser für GDI-Resourcen behoben, der nach längerer Benutzung einen Fehler "Leinwand erlaubt kein Zeichnen" erzeugte
  • Fehlermeldung "Feld 'Userdefined' nicht gefunden" falls *.scn Dateien vorhanden waren
  • Sporadischer, nicht-reproduzierbarer Abbruch beim Importlauf

 

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen.
Bitte beachten Sie auch unsere Datenschutzbestimmungen.

Ich akzeptiere Cookies von dieser Seite.