Deutsch (DE-CH-AT)English (United Kingdom)

Ein Update von AudioExpert, Version 6.1.0.540, ist verfügbar. Erweitert wurde AudioExpert um ein paar kleine, aber sehr nützliche Funktionen.

Die Version 6.1 enthält folgende Erweiterungen und Änderungen:

  • Max. Länge für Dateiname einstellbar
    AudioExpert kann seit Version 6.0 Dateinamen bis zu einer Länge von 2.000 Zeichen verwalten. Möchte man solche langen Dateinamen aber auf eine CD brennen oder auf einen MP3-Player ohne NTFS kopieren, so bekommt man Probleme. Darum kann man die Länge für die von AudioExpert generierten Unterverzeichnisse und Dateinamen nun in den Einstellungen generell limitieren. Darüber hinaus sind beim Synchronisieren oder Exportieren von Playlisten und dem Exportieren von Musikstücken in ein benutzerdefiniertes Verzeichnis gesonderte Längenangaben und Formatstrings einstellbar.

  • Unterverzeichnis für Alben
    In den Ordner-Eigenschaften kann für jeden Ordner individuell festgelegt werden, ob die Titel in ein Unterverzeichnis für jedes Album gespeichert werden sollen.
  • Standard-Genre bei Interpret
    Pro Interpret kann man ein standard-Genre vorgeben, das entweder nur für leere Genres verwendet wird oder aber stringent alle Genres für Titeln des jeweiligen Interpreten überschreibt.

  • Sortierfolge für Alben
    Bei Alben, die aus mehr als 9 CDs bestehen, werden die Alben nun korrekt, nummerisch aufsteigend, sortiert (1, 2, 3, ... 9, 10, 11 und nicht mehr 1, 10, 11, 2, 3, 4, ...)
    Auch Alben mit einer Nummerierung am Ende (Bravo Hits 1, Bravo Hits 2 etc.) werden analog korrekt einsortiert
  • Speichern der Einstellungen in der Datenbank
    Bisher wurden viele Einstellungen in der lokalen Registry gespeichert. Das machte insbesondere beim Wechseln der Datenbank Probleme. Darum werden die relevanten Einstellungen nun primär in der Datenbank abgelegt; als Fallback-Lösung wird aber nach wie vor die Registry verwendet.
  • Playlisten-Editor kann nicht-existierende Dateien entfernen
    Der Playlisten-Editor hat zusätzlich die Funktion, nicht mehr vorhandene Titel aus der Playliste zu entfernen.
  • Filter "Zeige nur Alben ohne Metadaten"
    Im Menü "Ansicht" gibt es einen neuen Filter, mit dessen Hilfe man nur noch die Alben anzeigen kann, die noch keine Metadaten für das Album enthalten. So kann man gezielt fehlende Albencover manuell ergänzen.
  • MusicBrainz-Abgleich: Nicht zugeordnete Titel in neues Album verschieben
    Im MusicBrainz-Abgleich können Titel, die in dem zugeordneten Album nicht gefunden wurden, einfach per Knopfdruck in ein neues/anderes Album verschoben werden. Auf diese Weise kann man sehr schnell Alben auseinanderziehen, die fälschlicher weise unter einem Namen abgespeichert wurden.
  • MusicBrainz-Abgleich: Besseres Matching
    Bei Alben, die es bei MusicBrainz in mehreren Ausgaben mit unterschiedlicehn Titelanzahlen gibt, erfolgt jetzt ein besseser Vorbelegen des "bestpassendsten" Albums.
  • Speicherverbrauch beim Import
    Der Import-Wizard wurde optimiert und benötigt nun erheblich weniger Speicher bei großen Importläufen.

  • Konsistenzcheck
    Der Konsistenzcheck kann ab sofort einen möglichen Indexfehler "columns ArtistID, AlbumName, FolderID, Sampler, Deleted, Preview are not unique" beheben, der auf einem Fehler in der Version 5.5 beruht.

 

Folgende Fehler wurden behoben:

  • Beim Wechseln der Datenbank wurden die Listen für Bibliotheken und Schlagworte nicht aktualisiert
  • Beim Löschen eines Titels wurden die Schlagwort- und Bibliotheksinformationen nicht gelöscht
  • Playlisten wurden nicht korrekt aktualisiert, wenn der Dateiname das Jahr oder die DiscNumber enthielt
  • Beim Aktualisieren einer nicht-spezifikationskonformen Ext-M3U Playliste konnte es zu einer Endlosschleife kommen
  • MP3-Dateien mit einem ungültigen ID3-Header konnten AudioExpert zu einem Absturz bringen

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen.
Bitte beachten Sie auch unsere Datenschutzbestimmungen.

Ich akzeptiere Cookies von dieser Seite.