Deutsch (DE-CH-AT)English (United Kingdom)

Musikverwaltung lossless (verlustfrei)

MP3 ist das Format der Audiokomprimierung, bereits seit vielen Jahren. Man darf aber nicht vergessen: Selbst in der höchsten Qualitätsstufe ist dieses Format immer noch verlustbehaftet! Auch wenn man das als Laie nicht immer direkt wahrnimmt.

Ich erinnere mich noch sehr gut an meine ersten MP3s von vor einigen Jahren. "Klingt doch toll", dachte ich. "Belegen nur ca. 3 MB Plattenplatz pro Lied!" Und munter fing ich an, meine CDs mit 128 kbps zu rippen…

Ja. <ironie> Super! </ironie>  
Heute denke ich nur: Wie konnte man sich das nur anhören?!

"Damals" waren Festplatten teuer. Und ich hatte relativ einfache PC-Lautsprecher, die vielleicht eine Bandbreite von 10 KHz abdeckten. Und selbst meine Kopfhörer waren bestenfalls Mittelklasse…

Aber wehe, man kauft man sich ein paar Hi-Fi-Boxen oder Kopfhörer der gehobenen Klasse! Schon fällt vom Glauben ab, wie schlecht (ich will das "Sch"-Wort nicht nennen) 128 kbps codierten MP3s von "damals" mit diesem Equipment klingen.

Da will man gar nicht daran denken, wie es womöglich mit den 256 kbps MP3s von heute in ein paar Jahren aussieht… Was spricht also dagegen, die Musikdateien in einem verlustfreien Format zu speichern?

Speicherplatz

Verlustfrei komprimierte Audiodateien sind erheblich größer als z.B. MP3-komprimierte Dateien. Da geht es – je nach Komprimierungsqualität – mindestens um Faktor 2 (teilweise auch Faktor 10).

Speicherplatz ist aber derzeit billig wie nie zu vor. Eine 4 Terabyte Festplatte bekommt man aktuell (Anfang 2014) für  etwas mehr als 100 Euro. Warum also nicht die komplette Sammlung in einem verlustfreien Format verwalten, um zukünftigen Entwicklungen gewachsen zu sein?

Schnell denkt man hier an den MP3-Player für unterwegs, das Handy, das Autoradio oder den USB-Stick für die Party. Hier ist Speicherplatz noch (relativ) kostbar, zudem können viele Player nicht alle Formate abspielen, insbesondere nicht verlustfreie Formate wie z.B. FLAC. Und wer will schon alle Titel in verschiedenen Qualitätsstufen vorhalten?

Zum Glück gibt es AudioExpert, denn damit ist das kein Problem!

Verlustfreie Verwaltung mit AudioExpert 10.1

Mit AudioExpert kann man Titel problemlos in einem verlustfreien Format verwalten. Auf Knopfdruck können die Lieder beim Exportieren auf ein anderes Medium (MP3-Player, Handy, USB-Stick, CD) in ein anderes Format transcodiert werden.

Transkodierung ist das Umwandeln einer Audiodatei in ein anderes Audioformat. Hierbei kann man die Qualität und das Komprimierungsverfahren nahezu frei wählen.

Zwar kostet dieser Transcodierungsprozess selbst bei der Leistungsfähigkeit der modernen Prozessoren etwas Zeit – Aber mal im Ernst: Wenn man bequem die Titel zunächst vorselektieren, probehören und anordnen kann, warum dann nicht wenige Sekunden zusätzlich investieren, bis die Lieder kopiert sind. Inzwischen kann man doch schon etwas anderes tun, denn AudioExpert macht das schon!

 

Weiterführende Links:

Selektierte Dateien exportieren & transcodieren

Bibliotheken erstellen und synchronisieren

Schattenkopie der Sammlung in einem anderen Format verwalten

Playlisten exportieren

CDs oder DVDs brennen

CDs oder DVDs importieren


Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen.
Bitte beachten Sie auch unsere Datenschutzbestimmungen.

Ich akzeptiere Cookies von dieser Seite.