Deutsch (DE-CH-AT)English (United Kingdom)

Windows 10 - Automatischen Neustart nach Installation von Updates wirklich verhindern (ab Anniversary Update)

Windows 10 hat eine sehr unangenehme Eigenschaft: Irgendwann will es einen Neustart durchführen und tut dies völlig rücksichtslos.

Laufende Prozesse werden hierbei gnadenlos "abgeschossen". Man hat keine Chance, den Vorgang abzubrechen.
Nicht gespeicherte Änderungen gehen verloren!

Für mich als Anwender völlig inakzeptabel. Ich will auf gar keinen Fall, dass ein wildgewordenes Betriebssystem einfach meine ungespeicherte Arbeit verrwirft!

Im Internet findet man zahlreiche Tipps und Tricks, wie man das angeblich verhindern kann.
Leider funktionierten diese (spätestens) seit dem AnniversaryUpdate von Windows nicht mehr.

Allerdings hat Windows seit dieser Version 1607 eine neue Option: Man kann in den Einstellungen "Aktive Zeiten" definieren, in denen ein Neustart nicht durchgeführt werden soll. Leider ist die maximale Dauer dieses Zeitfensters nur 12 Stunden. Gerade, wenn man den PC am Wochenende länger laufen hat, reicht das nicht aus.


Hier kommt die Lösung:

Ein simpler Windows-Dienst, der dieses Zeitfenster im Hintergrund automatisch aktualisiert.
Diesen kann man kostenlos hier herunterladen.

Die Computerzeitschrift c't schreibt hierzu in der Ausgabe 03/2017 vom 21.01.2017:
Der "RebootBlocker" von Ulrich Decker eignet sich, um die unerwünschten Neustarts in den Griff zu bekommen. Das Setup-Programm installiert einen Windows-Dienst, der zu jeder vollen Stunde automatisch die "Nutzungszeit" anpasst, damit Windows nie neu starten darf. Eine andere Abhilfe ist uns derzeit nicht bekannt.


Wie kann ich feststellen, ob das AnniversaryUpdate bereits installiert ist?

Einfach die Windows-Taste gedrückt halten und gleichzeitig R drücken. In dem aufpoppenden Eingabefeld WinVer tippen und die Eingabetaste betätigen.
WinVer aufrufen

Anschließend kann man die Versionsnummer ablesen:
AnniversaryUpdate

Ab Version 1607, Build 14393, handelt es sich um das sog. Anniversary-Update.

Das Installationsprogramm führt diese Prüfung aber auch selbst durch und wird eine Installation auf einer falschen Windows-Version nicht zulassen.


Wie installiere ich den Reboot-Blocker?

Hierzu lädt man das winzige Installationsprogogramm (791 KB, das ist nicht einmal 1 MB) herunter:
Bitte beachten Sie unsere
allgemeinen Geschäftsbedingungen sowie den Endbenutzervertrag (EULA)
Jetzt kostenlos herunterladen

Der Download funktioniert mit allen gängingen Browsern.
Danach startet man das Setup per Doppelklick.
Anschließend klickt man sich durch den Installer und ist fertig.

Der Dienst wird automatisch gestartet und ist sofort aktiv.

  • Kein Virus.
  • Keine Spyware.
  • Keine Adware.
  • Kein Blödsinn.
  • Versprochen.

Spenden


Wie entferne ich den Reboot-Blocker?

Über das Windows-Startmenü "Programme und Features" suchen Sie den Eintrag "RebootBlockerSevice".
Per rechte-Maus-Taste "Deinstallieren" wird das Tool rückstandslos entfernt.

AddThis Social Bookmark Button

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen.
Bitte beachten Sie auch unsere Datenschutzbestimmungen.

Ich akzeptiere Cookies von dieser Seite.